Geprüfter Industriemeister (IHK)

© davis - Fotolia

Industriebetriebe unterliegen heute nicht nur einem strengen Wettbewerb sondern auch einem rasanten Wandel in der Technologie. Arbeitsprozesse werden immer schneller neu definiert, um sie den Gegebenheiten des Marktes anzupassen. Das erfordert Mitarbeiter, die in den technischen Produktionsabläufen auf dem neusten Stand sind und gleichzeitig das umfassenden Know-how haben, Änderungen schnell und pragmatisch durchzuführen.

Ein Allrounder in seinem Fach ist der Industriemeister. Als Führungskraft ist er mit verantwortlich für die Flexibilität und Dynamik eines Unternehmens und bearbeitet eigenständig personelle, technische und betriebswirtschaftliche Aufgaben. Er wird in allen betrieblichen Funktionsbereichen der Metallindustrie eingesetzt, vor allem in der Fertigung und Montage von Metallerzeugnissen, in der Installation neuer Anlagen und Systeme und im Qualitätsmanagement. Dabei trägt er die Verantwortung über die Wirtschaftlichkeit, die Einhaltung von Terminen sowie das Controlling.

Der SGD-Lehrgang „Geprüfter Industriemeister (IHK)“ vermittelt das Fachwissen, das von einer modernen technischen Führungskraft im Betriebsalltag erwartet wird und bereitet gleichzeitig auf die IHK-Prüfung vor. Der Kurs findet in zwei Varianten statt. Variante eins endet mit dem Abschluss „Geprüfter Industriemeister IHK Fachrichtung Metall“ und beruht überwiegend auf schriftlichem Lehr – und Lernmaterial. Variante zwei schließt als „Geprüfter Industriemeister IHK Fachrichtung Metall - Meisternetz“ ab und bietet zu einigen Lernabschnitten eine Lernsoftware, die speziell für die Industriemeisterausbildung entwickelt wurde. Sie vermittelt grundlegende Medienkompetenzen im Umgang mit dem PC und dem Internet.

Der Kurs eignet sich für Interessenten aus Metallberufen, die die Meisterprüfung als nächsten Karriereschritt anstreben.

Direkt zum Anbieter wechseln und den gratis Studienführer anfordern

Voraussetzungen: Für die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Metall oder mehrjährige Berufspraxis in der Metallbranche benötigt.

Um sich zur IHK-Prüfung anzumelden gelten folgenden Voraussetzungen:

- eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbilderprüfung (AdA-Schein) gemäß der AEVO (Ausbildereignungsverordnung). Interessenten, die keine Ausbildungsbefähigung besitzen, können diese in einem SGD-Lehrgang erwerben. Der AdA-Schein muss spätestens vor Beginn der letzten Prüfungsleistung vorliegen.

Folgende Voraussetzungen werden benötigt, um zum Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ zugelassen zu werden:

- eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann und eine mindestens 1-jährige Berufspraxis im Anschluss oder

- eine mit Erfolg abgelegte Prüfung in einem sonstigen Ausbildungsberuf und mindestens eine 3-jährige Berufspraxis im Anschluss oder

- eine mindestens 6-jährige Berufspraxis.

Folgende Voraussetzungen werden benötigt, um zum Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ zugelassen zu werden:

- Erfolgreiche Teilnahme am Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“. Die Prüfung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

- zusätzlich ein weiteres Jahr Berufspraxis, für Teilnehmer mit einem anerkannten Ausbildungsberufsabschluss der Fachrichtung Metall oder

- mindestens zwei weitere Jahre Berufspraxis, für Teilnehmer mit einem Abschluss in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf.

Alle Voraussetzungen müssen erst bei der Anmeldung zur IHK-Prüfung erfüllt werden.

PC-Voraussetzungen:

Für die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird ein Standard-Multimedia-PC mit Windows XP, Windows Vista SP1 (32-Bit), mindestens 1 GB RAM Arbeitsspeicher, 1,4 GB freiem Festplattenspeicher, CD/DVD-Laufwerk, Soundkarte und Drucker benötigt.
Beginn und Dauer des Fernkurses: Mit dem Kurs „Geprüfter Industriemeister IHK Metall – Meisternetz“ kann jederzeit begonnen werden. Die Studienzeit beträgt 30 Monate, bei einer Arbeitszeit von 12 bis 14 Stunden pro Woche. Die Teilnehmer können ihr Studientempo jedoch individuell festlegen. Die SGD bietet einen Betreuungsservice von 48 Monaten, der bereits in den Studiengebühren enthalten ist. Eine weitere kostenlose Verlängerung ist nach Absprache möglich.
Lerninhalte: Der Lernstoff teilt sich in fachrichtungsübergreifende und handlungsfeldspezifische Fächer.

- Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen: Rechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendung von Methoden der Informationsgewinnung, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten.

- Handlungsspezifische Qualifikationen: Führung und Personal, Qualitätsmanagement, Organisation und betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, Meisternetz-Lernsoftwaremodule für den Bereich Technik (Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Montagetechnik).

- Ergänzungsteil auf Wunsch: Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung nach AEVO.
Abschluss: Absolventen erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme das SGD-Abschlusszeugnis als Bestätigung der erbrachten Leistungen. Mit Bestehen der IHK-Prüfung wird das Meisterzeugnis erworben.
Onlineanteil / Onlinemodule des Fernkurses: Der Online-Campus waveLearn steht allen Teilnehmern des Lehrgangs zur Verfügung. Über die virtuelle Arbeitsplattform kann zusätzliches Informationsmaterial herunter geladen werden. Chatfunktionen, Foren und Diskussionsrunden mit Fernlehrern und Studienkollegen helfen bei Austausch und Vernetzung. Für das Erreichen des Kursziels ist die Nutzung des Online-Campus nicht erforderlich.
Weblink: Studiengemeinschaft Darmstadt

Weitere Fernkurse zum Thema Edv - Technik:

  • Geprüfter Android App-Programmierer

    Das Smartphone hat die Handybranche revolutioniert und mit ihm kamen die Apps. Um die kleinen mobilen Softwareprogramme hat sich ein ganzer Dienstleistungssektor entwickelt, der kontinuierlich wäch...

  • Geprüfter Grafikdesigner

    Zeitungen und Bücher, Broschüren und Plakate, Webdesign und Multimedia, jeden Tag werden Menschen zigmal mit der Arbeit eines Grafikers konfrontiert. Grafikdesigner gestalten die heutige Alltagkult...

  • Geprüfter Industriemeister (IHK)

    Industriebetriebe unterliegen heute nicht nur einem strengen Wettbewerb sondern auch einem rasanten Wandel in der Technologie. Arbeitsprozesse werden immer schneller neu definiert, um sie den Gegeb...

  • Geprüfter Webdesigner

    Fast jedes Unternehmen hat heute einen Auftritt im Internet. Ob also bloße Visitenkarte, E-Commerce-Shop oder interaktive Plattform, zur Kundenbindung ist das Internet unabdingbar. Die Firmen haben...

  • Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker

    Die Traditions- und Zukunftsbranche Maschinenbau boomt. Maschinenbautechniker werden immer dort gebraucht, wo Maschinen und komplexe Anlagen im Einsatz sind. Ein spannendes Arbeitsumfeld für Fach- ...

  • Staatlich geprüfter Mechatroniker

    Durch die zunehmende Automatisierung von Produktionsprozessen in der Industrie ist in den letzten Jahren der Bedarf an Mitarbeitern, die sowohl die mechanischen als auch die elektronischen Komponen...

  • Staatlich geprüfter Techniker

    In unserer modernen und globalen Arbeitswelt funktioniert kaum noch etwas ohne Computer und Netzwerke. Ihre Leistungskraft wächst stetig und bestimmt zunehmend unseren Alltag. Um Wettbewerbsfähig z...

News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren