Bachelor Pflegepädagogik

© davis - Fotolia

Der Bachelorstudiengang Pflegepädagogik an der IUBH ist für all diejenigen geeignet, die bereits eine Ausbildung in der (Kinder-)Krankenpflege, der Altenpflege oder im Hebammenwesen abgeschlossen haben und darauf aufbauend zum Beispiel als Fachschullehrer für Pflegeberufe tätig werden möchte. Es handelt sich um ein Fernstudium. Alle Lerninhalte werden zu 100 Prozent online vermittelt.

Im Rahmen dieses Studienganges belegen Sie Module wie zum Beispiel „Einführung in das Gesundheitsmanagement“, „Sozialpolitik“, „Planung von Bildungsprozessen bei Erwachsenen“ und „Konfliktmanagement und Mediation“. Sie eignen sich dadurch Wissen aus den Sozialwissenschaften, der Psychologie und auch den Gesundheitswissenschaften an. Auch politische und rechtliche Bedingungen werden thematisiert, ebenso wie die Digitalisierung der Pflege. Einige Module bestehen aus einem Einführungs- und einem Vertiefungskurs. Durch den erfolgreichen Abschluss eines jeden Moduls erhalten Sie ECTS-Punkte, von denen Sie bis zum Ende des Studiums 180 sammeln müssen.

Die beruflichen Möglichkeiten nach Abschluss des Bachelorstudienganges Pflegepädagogik sind vielfältig.

Direkt zur Webseite des Anbieters

Weitere Infos zum Fern-/ Onlinestudium:

Zulassung: Um einen Zugang zum Bachelorstudium Pflegepädagogik zu erhalten, müssen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung in Form eines (Fach-)Abiturs oder einer fachgebundenen Hochschulreife vorlegen sowie zusätzlich eine Ausbildung im Bereich der Pflege. Haben Sie kein Abitur gemacht, verfügen allerdings über eine abgeschlossene qualifizierte Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger Berufstätigkeit, haben Sie ebenfalls die Chance auf eine Annahme. Ihre Ausbildung muss in einem der folgenden Bereiche der Pflege erfolgt sein: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Hebamme beziehungsweise Entbindungshelfer, Altenpfleger oder eine mit den genannten Berufen vergleichbare, in einem anderen Land abgeschlossene Ausbildung.
Beginn und Dauer des Studiums: Bei Aufnahme des Bachelorstudiums Pflegepädagogik in Vollzeit, schließen Sie dieses in der Regel nach 36 Monaten ab. Sollte Ihnen ein Vollzeitstudium nicht möglich sein, haben Sie die Wahl zwischen 48 oder 72 Monaten Teilzeitstudium.
Der Studienstart ist jederzeit möglich.
Studieninhalte: Der Bachelorstudiengang Pflegepädagogik bereitet Sie darauf vor, sprachlich, kulturell, intellektuell sowie altersheterogene Auszubildende in der Pflege auf ihre herausfordernden Berufe vorzubereiten und diese zu motivieren. Sie erlernen Grundlagen der Erwachsenenpädagogik, des lebenslangen Lernens und der allgemeinen und pflegespezifischen Didaktik. Ethische Aspekte, Erkenntnisse aus der Psychologie und des Managements werden ebenfalls thematisiert, um Sie bestmöglich darauf vorzubereiten, Auszubildende durch pädagogisch-didaktische Methoden an eigenverantwortliches Lernen heranzuführen.

In Ihrem sechsten Semester wählen Sie eine fachwissenschaftliche Spezialisierung aus dem Bereich der Pflegepädagogik sowie je nach eigenem Interesse eine Funktions- und Branchenspezialisierung, zum Beispiel in „Technik im Gesundheitswesen und E-Health“, „Allgemeine und diagnostische Grundlagen der Heilpädagogik“ oder „Recht im Gesundheits- und Sozialwesen“.
Abschlusstitel: Nach erfolgreichem Abschluss aller Module wird Ihnen der akademische Titel Bachelor of Arts (B. A.) verliehen. Dieser ermöglicht Ihnen eine Lehrtätigkeit in pflege- und gesundheitsbezogenen Bildungseinrichtungen. Ihren Schwerpunkt können Sie dabei beispielsweise auf die Altenpflege oder die Kinderkrankenpflege legen. Auch gutachtliche Tätigkeiten wie zum Beispiel in einem Verlag oder einer Krankenkasse sind denkbar.
Weblink: IUBH - Fernstudium
Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren