Master Prävention und Gesundheitspsychologie der SRH Fernhochschule

© davis - Fotolia

Der Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie richtet besonders an Berufstätige aus dem Gesundheitsbereich. Vor allem für Personen mit einem Hochschulabschluss in den Fächern Psychologie, Pflegewissenschaften, Medizin oder auch für Absolventen aus den Natur- und Geisteswissenschaften bietet der Studiengang die Grundlage für eine Karriere im Gesundheitssektor. Durch die Vermittlung von fachlichem Wissen aus den Bereichen Medizin, Prävention und (Gesundheits-) Psychologie sowie Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten, qualifiziert Sie der Studiengang für Führungsaufgaben in Bildungseinrichtungen, Verwaltungen, Institutionen und Organisationen.

Dank der integrierten Coachingausbildung können Sie direkt nach dem Studium auch selbstständig tätig werden. Einzel- und Gruppencoachings von Privatpersonen sowie die Planung und Durchführung von Trainingsmaßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements können dann Teil Ihrer Arbeit sein. Zudem sind Sie nach Abschluss des Studiums in der Lage gesundheitspsychologische Forschungsprojekte selbstständig zu planen und durchzuführen und können die Ergebnisse dann ebenfalls eigenständig auswerten und gegebenenfalls publizieren.

Der Masterstudiengang wurde als Fernstudium konzipiert. Alle Lehrinhalte stehen in multimedialer Form zur Verfügung. Neben Texten, Podcasts und Videos haben Sie auch Zugriff auf die Online-Bibliothek und die regelmäßig stattfindenden Online-Veranstaltungen auf dem eCampus. Zum Abschluss jedes Semesters findet eine Präsenzwoche im Studienzentrum in Heidelberg statt. Dort werden die erlernten Inhalte vertieft und durch Gruppenarbeiten, Falldiskussionen und Seminararbeiten ergänzt.

Direkt zur Webseite der SRH Fernhochschule wechseln

Weitere Infos zum Studium:

Zulassung: Um für den Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie zugelassen zu werden, benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen vergleichbaren Abschluss. Mindestanforderung ist ein Bachelor-Grad mit 180 Credit Points. Neben Grundkenntnissen in den Bereichen Prävention und / oder Gesundheitspsychologie sollten Sie zudem über eine einjährige Berufspraxis verfügen.
Beginn und Dauer des Studiums: Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester, das heißt zwei Jahre. Zu Beginn jedes Semesters besteht die Möglichkeit, ein Semester auf die Dauer von zwölf Monaten zu verteilen. Entscheiden Sie sich bei allen Semestern für diese Teilzeitvariante, so verlängert sich die Regelstudienzeit entsprechend auf acht Semester, also vier Jahre.
Studieninhalte: Neben der Vemittlung von grundlegenden Fach-, Methoden- und Führungskompetenzen beinhaltet der Master-Studiengang auch eine komplette Coaching-Ausbildung mit dem Schwerpunkt Gesundheitscoaching und Verhaltensänderung. In den ersten Semestern stehen neben psychologischem Grundlagenwissen aus den Bereichen Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie und Biologische Psychologie auch medizinische Grundlagen auf dem Lehrplan.

Der Schwerpunkt des Masterstudiengangs, die Gesundheitspsychologie, wird in der Theorie ausführlich erläutert. Die erlernten Inhalte können dann in praktischen Übungen direkt angewendet werden. Auch die gesundheitspsychologische Diagnostik ist Inhalt des Studiengangs. Auf wissenschaftliches Arbeiten wird im Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie großen Wert gelegt.

Die für die wissenschaftliche Abschlussarbeit nötigen Kompetenzen aus den Bereichen der qualitativen und quantitativen Datenanalyse werden im Laufe des Studiums erworben und in einem empirischen Forschungsprojekt praktisch angewendet. Zusätzlich zu den vorgeschriebenen Studieninhalten können Sie ein Modul pro Semester frei wählen.

Die einzelnen Module können dabei individuell kombiniert werden. Zur Auswahl stehen die Module Allgemeine Psychologie, Pädagogische Psychologie, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsbezogene Führung - Macht und Mikropolitik, Neurorehabilitation, Projektmanagement und Change Management.
Abschlusstitel: Nach Bestehen aller Prüfungen und erfolgreichem Verfassen der Master-Thesis dürfen Sie den Grad Master of Science (M. Sc.) führen. Der Abschluss ist staatlich und international anerkannt. Damit Ihr Abschluss international besser vergleichbar ist, erhalten Sie zudem ein englisches Diploma Supplement.
Weblink: SRH Fernhochschule
News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren