Onlinestudium- bzw. Fernstudium Englische Handelskorrespondenz

© davis - Fotolia

Ein Fernkurs ist für Berufstätige die optimale Alternative zur Abendschule. Wenn Sie in der Wirtschaft arbeiten oder arbeiten wollen und mit internationaler Kundschaft zu tun haben, ist der Fernkurs "Englische Handelskorrespondenz" optimal auf Ihren beruflichen Alltag ausgelegt.

Die Lernhefte bearbeiten Sie selbstständig. Dadurch können Sie Ihre Zeit frei einteilen. Betreut werden Sie durch einen Dozenten, der Ihre eingesendeten Hausaufgaben korrigiert und für Fachfragen jederzeit zur Verfügung steht. Die Betreuungszeit durch den Dozenten ist deutlich länger als die reguläre Dauer des Fernkurses. Somit können Sie die Lernhefte in Ihrem eigenen Tempo und ohne Zeitdruck durchgehen.

Details zum Fernkurs:

Voraussetzungen: Es ist ratsam, Vorkenntnisse in der englischen Sprache auf dem Sprachniveau B1 des europäischen Referenzrahmens zu haben.

Zudem sollten Sie Interesse an Vorgängen und Hintergründen in der Wirtschaft und Politik haben.
Beginn und Dauer des Fernkurses: Der Fernkurs kann jederzeit begonnen werden. Nach der Anmeldung bekommen Sie Ihr Lernmaterial zugeschickt und können sofort mit der Bearbeitung anfangen.

Die reguläre Dauer des Fernkurses beträgt sechs Monate bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von etwa vier Stunden. Die Betreuungszeit beträgt 36 Monate.
Lerninhalte: Der Schwerpunkt des Fernkurses liegt bei den "Business letters". Sie erlernen wichtige Fachtermini und Redewendungen sowie die formellen Richtlinien für einen Geschäftsbrief. Inhaltlich lernen Sie unter anderem Bestellungen aufzugeben, Angebote zu machen, Beschwerden zu schreiben sowie auf Beschwerden zu reagieren. Aber nicht nur der Briefverkehr mit Kunden oder Auftraggebern ist Thema des Fernkurses, sondern auch unternehmensinterne Mitteilungen und der Umgang mit der Presse.

Darüber hinaus erhalten Sie Hintergrundinformationen zu Handelsorganisationen und politischen Organisationen. Der Aufbau und die Tätigkeiten der Europäischen Union werden behandelt, ebenso wie die Unterschiede in der Handelslehre von Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Zusätzlich wird das internationale Bankwesen thematisiert.

Mit dem Fernkurs "Englische Handelskorrespondenz" erhalten Sie einen umfassenden Blick auf weltweite Wirtschaftsprozesse und werden nach dem Kurs in der Lage sein, sich in der englischen Sprache sowohl über Vorgänge eines einzelnen Unternehmens als auch über weltweite Themen in sämtlichen Bereichen der Wirtschaft auszutauschen.
Abschluss: Zum Abschluss des Fernkurses absolvieren Sie eine schriftliche Prüfung von zu Hause aus. Nach der Bewertung erhalten Sie ein Laudius-Abschlusszertifikat.

Sofern alle Hausaufgaben eingereicht wurden und diese ausreichend benotet wurden, erhalten Sie zudem ein Laudius-Abschlusszeugnis.
Weblink zum Anbieter: Studienwelt Laudius
News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren