Onlinestudium- bzw. Fernlehrgang Tierheilpraktiker Fachrichtung: Veterinärakupunktur für Kleintiere

In der Humanmedizin wird die Akupunktur schon seit vielen tausend Jahren eingesetzt. Obwohl sie deutlich weniger bekannt ist, hat auch die Veterinärakupunktur bereits eine lange Tradition. Wenn Sie sich für die Akupunktur bei Kleintieren interessieren und diese anwenden möchten, ist der Fernkurs Tierheilpraktiker mit der Fachrichtung Veterinärakupunktur für Kleintiere eine gute Möglichkeit zur beruflichen Weiterbildung für Sie. Aufgrund der sehr flexiblen Kursstruktur bietet sich diese Lernform vor allem für Berufstätige an, die neben Ihrem Job eine zusätzliche Qualifikation erwerben möchten oder auch eine Selbstständigkeit beabsichtigen.

Eine breite Grundlage schaffen Sie durch die Lerninhalte der Ausbildung zum Tierheilpraktiker; mit der Veterinärakupunktur für Kleintiere erarbeiten Sie eine gefragte Therapieform, auf die Sie sich in Ihrer Praxis spezialisieren. Neben den vier Wochenendseminaren, die praktische Inhalte vermitteln, und Gelegenheit zum Austausch mit Dozenten und anderen Fernschülern schaffen, bietet das Bildungswerk für therapeutische Berufe auch Sonntagsseminaren zu speziellen Inhalten an und betreut Sie nach Ihrem Abschluss auf Wunsch durch verschiedene Beratungen zur Existenzgründung und zum Marketing. So sind Sie optimal darauf vorbereitet, sich mit einer Tierheilpraxis selbstständig zu machen.

Details zum Fernkurs Tierheilpraktiker:

Voraussetzungen: Für den Fernkurs Tierheilpraktiker mit der Fachrichtung Veterinärakupunktur für Kleintiere werden vom Bildungswerk für therapeutische Berufe keine Voraussetzungen zur Zulassung erhoben. Lediglich Interesse an der Thematik und Freude am Umgang mit Tieren sollten bei Ihnen vorhanden sein.
Beginn und Dauer des Fernkurses: Nachdem online die Anmeldung zum Fernlehrgang erfolgt ist, erhalten Sie Ihre Studienunterlagen und können direkt mit der Bearbeitung beginnen. Wöchentlich reichen 8 bis 9 Stunden aus, um den kompletten Fernkurs nach 30 Monaten abschließen zu können. Sollte Ihnen diese Zeit nicht ausreichen, ist auch eine Verlängerung der Studiendauer um bis zu 24 Monate inbegriffen.
Lerninhalte: Der Großteil der Lerninhalte im Fernkurs Tierheilpraktiker mit der Fachrichtung Veterinärakupunktur für Kleintiere wird durch Studienbriefe erarbeitet. Zusätzlich dazu werden Sie jedoch auch an vier Wochenendseminaren (jeweils zwei pro Fach) teilnehmen und hier zusätzliches Praxiswissen erlangen, das Ihnen von fachkundigen Dozenten vermittelt wird.

Der erste Themenkomplex widmet sich der fachlichen Weiterbildung zum Tierheilpraktiker und bildet damit die Grundlage für eine spätere Berufstätigkeit in diesem Umfeld. Hierbei spielen typische Haustiere die wichtigste Rolle und Sie werden ihre Physiologie und Anatomie kennenlernen. Um Krankheiten erkennen und anschließend behandeln zu können, werden Sie außerdem typische Krankheitsbilder betrachten, sich mit der Diagnostik und verschiedenen Naturheilverfahren beschäftigen. Die Infektionslehre und bestimmte Meldepflichten sind ebenso Teil der Lerninhalte, wie lebensrettende Sofortmaßnahmen und die Grundlagen der Hygiene in einer Praxis für Tiere. Damit haben Sie den Grundstein für eine Arbeit als Tierheilpraktiker gelegt. 

In der Veterinärakupunktur für Kleintiere behandeln Sie alle Aspekte der Akupunktur und haben dabei immer die Anwendung bei Kleintieren im Blick. Nachdem Sie sich die Grundlagen der Akupunktur, der chinesischen Organbilder und das Wissen zu den 5 Wandlungsphasen angeeignet haben, lernen Sie die Meridiane von Hunden und Katzen kennen. Mit der Anatomie beider Tierarten sind Sie bereits aus dem ersten Modul vertraut und können Ihr Fachwissen hier um Erkenntnisse aus der traditionellen chinesischen Medizin ergänzen. Zunächst theoretisch in den Studienbriefen und später praktisch in den Wochenendseminaren erlernen Sie die für Hunde und Katzen geeigneten Akupunkturtechniken und dabei auch die antiken und spezifischen Punkte, außerordentliche Meridiane und Disharmoniemuster kennen. Abschließend werden Sie sich noch mit dem 6-Schichten Konzept und Punktekombinationen befassen und sind dann bestens auf die abschließende Prüfung vorbereitet.
Abschluss: - 2 schriftliche Abschlussprüfungen 1 praktische Abschlussprüfung (Veterinärakupunktur)
- 2 Studienbescheinigungen mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
- 2 BTB-Abschluss-Zertifikate: "Tierheilpraktiker" und "Veterinärakupunktur für Kleintiere"
Weblink: BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe
News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren