Bachelor Digitale Medien

© davis - Fotolia

Der Fernstudiengang Digitale Medien zielt ab auf eine akademische Ausbildung zum Informatiker mit einer Spezialisierung in Digitalmedien und verbindet insofern effektiv die Bereiche Medien und IT. Im Laufe des interdisziplinären Fernstudiums werden dem Studenten hierbei also nicht nur Inhalte wie z. B. Medientheorie, Medienwirtschaft und Mediengestaltung nähergebracht, sondern auch grundlegende Kenntnisse der klassischen Informatik vermittelt.
Überdies haben die Studierenden die Möglichkeit, sich nach dem Grundlagenstudium in einem von drei Bereichen zu spezialisieren und sich dabei besondere Kernkompetenzen anzueignen:

Die Spezialisierung „Spieleentwicklung“ thematisiert hierbei alle Themefelder rund um die Produktion von Computerspielen, während sich der Bereich „Social Media“ eingehend mit Fragen der PR und des Marketings auseinandersetzt. Als dritte Spezialisierung ist die Richtung „Mediengestaltung“ wählbar, in welchem es insbesondere um die künstlerisch-gestalterischen Aspekte im Umgang mit den Digitalmedien geht.

Direkt zur Webseite der Wilhelm Büchner Hochschule wechseln

Studienvoraussetzungen: Die erste Möglichkeit, den Bachelor-Fernstudiengang Digitale Medien antreten zu können, besteht im Nachweis des Abiturs (der allgemeinen Hochschulreife) bzw. der fachgebundenen Hochschulreife. Kann der Studieninteressierte diese Zulassungsvoraussetzung nicht erfüllen, gibt es mit der Möglichkeit zur Vorlage einer vom Kultusministerium anerkannten Hochschulzugangszugangsberechtigung eine dritte Option zur Immatrikulation als Fernstudent.

Die vierte Alternative zur Einschreibung ist die Anmeldung als Gaststudent: Hierzu muss zum einen eine nach dem Berufsausbildungsgesetz oder der Handwerksordnung zweijährige Ausbildung in einem Bereich absolviert worden sein, der fachliche Parallelen zum Bereich Digitale Medien aufweist. Zum anderen muss der Studienanwärter auch für einen Zeitraum von mindestens drei Jahren in einem fachverwandten Bereich hauptberuflich tätig gewesen sein. Sofern diese Erfordernisse erfüllt sind, besteht die Möglichkeit, für die Dauer von zwei Semestern ein Gaststudium aufzunehmen, an dessen Ende der Gasthörer eine Hochschulzugangsprüfung ablegt. Nach erfolgreichem Bestehen dieser Prüfung kann das Studium dann als ordentlicher Student fortgesetzt werden.
Beginn und Dauer des Studiums: Der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Die Dauer des Fernstudiums beläuft sich auf insgesamt sieben Fachsemester. Vorgesehen ist somit eine Regelstudienzeit von dreieinhalb Jahren. Es besteht dabei jedoch die Möglichkeit, die Studienzeit ohne weitere Gebühren um bis zu einundzwanzig Monate zu verlängern.
Studieninhalte: Inhaltlich geht es beim Fernstudiengang Digitale Medien um ein breitgefächertes Themenfeld: Im Grundlagenstudium absolviert der Student diverse Prüfungen in den fünf Bereichen „Informatik“, „Digitale Medien“, „Mathematik und Technik“, „Überfachliche Kompetenzen“ sowie „Informatikpraxis“. Das Vertiefungsstudium thematisiert dann – neben den Inhalten der gewählten Spezialisierung (Mediengestaltung, Spielelentwicklung oder Social Media) – die Felder Informationspraxis, Computergrafik sowie weitergehende Kenntnisse der IT.
Onlineanteil / Onlinemodule des Studiengangs: Die Lerninhalte werden zum einen über versandte Studienhefte zum Selbststudium, zum anderen über das hochschuleigene Intranet StudyOnline vermittelt.

Dort finden sich dann auch Empfehlungen für weitergehende Fachliteratur. Der Zugriff auf das Studienmaterial besteht damit orts- und zeitunabhängig und macht die Vermittlung des Lernstoffs besonders unkompliziert. Direkt online können überdies z. B. auch die verschiedenen Seminare belegt, die Prüfungsanmeldung vorgenommen oder Prüfungsleistungen eingereicht werden. Die ständige Zugriffsmöglichkeit auf die eigenen Noten und die bisher erbrachten Leistungen bewahren den Studierenden auch effektiv davor, die Übersicht zu verlieren. Studienleistungen lassen sich direkt einreichen und auch die Prüfungsanmeldung kann hier ohne weitere Formalia vorgenommen werden.

Darüber hinaus befinden sich die Studenten in einem ständigen direkten Dialog mit dem Lehrpersonal: Ohne weitere zeitliche Verzögerung können Informationen mit den Professoren und Tutoren ausgetauscht und Fragen zum Lehrstoff geklärt werden. Darüber hinaus bietet sich auch Gelegenheit zur Kommunikation mit den Kommilitonen - etwa wenn es darum geht, Lerngruppen zu bilden oder Studieninhalte gemeinsam zu thematisieren und zu vertiefen.
Der Zugriff auf das Intranet ist dabei nicht nur für Laptops konfiguriert, sondern kann auch unkompliziert per Smartphone erfolgen.
Abschlusstitel: Am Ende eines erfolgreichen Fernstudiums trägt der Absolvent den international anerkannten Titel Bachelor of Science.
Weblink: Wilhelm Büchner Hochschule
News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren