Fern- Onlinestudium Bachelor technische Informatik

© davis - Fotolia

Seit mehreren Jahren konnte man vor allem im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik eine Entwicklung mit unaufhörlicher Stetigkeit bemerken. Kein Bereich des alltäglichen Lebens ist ohne die technische Informatik mehr vorstellbar. Der Fernstudiengang Bachelor technische Informatik bildet Sie genau in diesem Aufgabenbereich aus. Längst hat man entdeckt, dass eine einfache Informatikausbildung mit akademischem Abschluss nicht mehr alle Teilgebiete des wachsenden Feldes abdecken konnte. Die Inhalte des Fernstudiums verbinden die wichtigen Bereiche Informatik und Technik, so dass eine Vielzahl von Verknüpfungen zu anderen Gebieten, wie beispielsweise der Automatisierungstechnik oder auch Elektrotechnik, entstehen. Dank einer interdisziplinären Vernetzung von Lehre und Praxis werden Sie in dem Fernstudiengang sowohl in praktischen Fähigkeiten als auch theoretischen Kenntnissen ausgebildet und auf einen vielseitigen und komplexen Arbeitsmarkt vorbereitet.

Direkt zur Webseite der Wilhelm Büchner Hochschule wechseln

Details zum Studium technische Informatik:

Studienvoraussetzungen: Um zu dem Fernstudiengang zugelassen zu werden, benötigen Sie zunächst eine Hochschulzugangsberechtigung. Diese kann sowohl in Form einer allgemeinen Hochschulreife, einer fachgebundenen Hochschulreife oder auch einer Fachhochschulreife vorgelegt werden. Sollten Sie über keinen der genannten akademischen Abschlüsse verfügen, jedoch aber über eine ähnliche Berechtigung, können Sie im Einzelfall die Hochschulzugangsberechtigung beim hessischen Kultusministerium beantragen. Darüber hinaus sollten Sie für die Teilnahme am Fernstudiengang über sehr gute Englischkenntnisse sowie Motivation und Interesse verfügen.
Beginn und Dauer des Studiums: Da es sich hierbei um einen Fernstudiengang handelt, bestimmen Sie nicht nur den Starttermin Ihres Fernstudiums, sondern auch die Dauer und Intensität. Die Fernhochschule ist bezüglich des Starttermins zudem an keine verpflichtenden bundesweiten Hochschultermine gebunden und kann Sie zu jeder Zeit zulassen. Die Regelstudienzeit des Bachelors in technischer Informatik beläuft sich auf einen Zeitraum von sieben Semestern, was in etwa dreieinhalb Jahren entspricht. Sollten Sie Ihr Studium verlängern wollen, besteht an der Fernhochschule zudem die Chance, den Abschluss um 21 Monate hinauszuzögern, ohne dass dabei weitere Gebühren anfallen.
Studieninhalte: Das modular aufgebaute Studium lässt sich zunächst in die Bereiche Grundlagenstudium und Kern- und Vertiefungsstudium gliedern. Nachdem Sie im ersten Teil des Studiums alle nötigen Grundlagen gelehrt bekommen, erhalten Sie im zweiten Teil die Möglichkeit, Ihr Grundlagenwissen umfangreich und in verschiedenen Bereichen zu vertiefen. Beide Studienphasen werden durch verschiedene Praxisprojekte begleitet. Somit schafft die Fernhochschule den Ausgleich zwischen Theorie und Praxis und ermöglicht Ihnen zudem, erste Berufserfahrungen zu sammeln.

Der Grundlagenteil des Studiums besteht vor allem aus den Schwerpunkten Ihrer zukünftigen beruflichen Tätigkeit: So erhalten Sie hier eine Einführung in die Themenbereiche mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen, Informatik, Elektrotechnik, Businessmanagement und –führung sowie die Besonderheiten der Informatikpraxis. Im aufbauenden zweiten Teil des Studiums können Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unter anderem in den Themenfeldern Kommunikationstechnik und Automatisierungstechnik ausbauen. Darüber hinaus werden die Kenntnisse des Grundlagenstudiums umfangreich vertieft.
Abschlusstitel: Mit erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums erhalten Sie den akademischen Titel als Bachelor of Engineering (B. Eng.). Bescheinigt wird Ihnen dieser Abschluss durch das international gültige Abschlusszeugnis sowie das Diploma Supplement.
Weblink: Wilhelm Büchner Hochschule
News Impressum Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren